Ohne Anweisung. Ein Sprechstück mit Zuschauern

„Ausgangspunkt von Ohne Anweisung. Ein Sprechstück mit Zuschauern ist eine Befragung von Theaterzuschauern zu ihren Erfahrungen mit Schiller-Inszenierungen der letzten 65 Jahre. Die Stimmen der Zuschauer werden zum Nukleus einer szenischen Recherche zur utopischen Kraft des Theaters im Moment der sich realisierenden Krise des Einzelnen.
Welche Erinnerung bleibt uns, bleibt bei uns?“