Die im Dunkeln

Die im Dunkeln erzählt die Geschichte von Geflüchteten verschiedener Herkunft und deren Probleme mit Abschiebung, Migration und Asyl. Die Schauspielerinnen Schauspieler tragen für sie angefertigte „Uniformen“ aus rohem Nesselstoff. Während des Probenprozesses dokumentierten die Darsteller ihre persönlichen Geschichten und Erfahrungen mit schwarzen Filzstiften in Zeichnungen und Texten auf den Kleidungsstücken und machten sie so zu persönlichen „Fluchtkarten“.